Popcorn Time – Warum nicht nur die Abgemahnten und die Content-Industrie an den Urheberrechtsverletzungen schuld sind!

von Tobias Röttger

Oh Mist! Zwei Filme und vier Folgen unterschiedlicher Serien wie The Walking Dead, Family Guy und The Simpsons über Popcorn Time angeschaut und jetzt zwei Abmahnungen von Waldorf Frommer und Sasse und Partner kassiert. Gesamtforderung schlappe 2.581,30 €. Das hat sich ja gelohnt!

Dafür hätte man ein Netflix oder Watchever-Streaming-Abo mit einer Laufzeit von ca. 21 Jahren abschließen, in ca. 250 Kinovorstellungen gehen oder ca. 200 DVDs / BluyRays kaufen können. Hätte, hätte bringt jetzt nichts mehr – das Kind ist in den Brunnen gefallen! Wer ist schuld?

Nicht nur der böse Popcorn Time User, der dem illegalen und kostenlosen Film- und Seriengenuss fröhnt und die „raffgierige“ Contentindustrie, die völlig „überteuerte“ Produkte auf den Markt wirft und mit ihrer auf Gewinnmaximierung ausgerichteten Veröffentlichungspolitik die Film- und Serienjunkies in den Wahnsinn und die Illegalität treibt – so zumindest häufig die Ansicht der betroffenen „Abmahnopfer“ – sind schuld.

Auch einige Medien haben ihr Scherflein dazu beigetragen. tweet

Als Popcorn Time auf den Markt kam, wurde das breite Film- und Serienangebot sowie die nutzerfreundliche Oberfläche und sehr gute Usability von vielen Medien unkritisch über den grünen Klee gelobt. Man merke: schon damals war bekannt, dass es sich gerade nicht um ein reines Streaming-Tool handelte, sondern ein Tool, welches die Torrent-Technologie verwendet.

Der Höhepunkt der fragwürdigen Berichterstattung in Sachen Popcorn Time ist für mich dann erreicht, wenn Journalisten trotz der klaren Rechtslage eine indirekte Empfehlung für die Nutzung von Popcorn Time aussprechen ...Zum vollständigen Artikel

Popcorn Time Achtung

Weitere Infos: http://www.infodocc.info/popcorn-time-abmahnung-abgemahnte-content-industrie-schuld-medien/ Ist die Nutzung von Popcorn Time legal bzw. erlaubt? Streaming oder Tauschbörse? https://ggr-law.com/urheberrecht/faq/popcorn-time-ist-die-nutzung-von-popcorn-time-legal-bzw-erlaubt-streaming-oder-tauschboerse.html #NETZUNRECHT - Blog: http://www.infodocc.info/ #NETZUNRECHT bei Facebook: https://www.facebook.com/netzunrecht #NETZUNRECHT bei Twitter: https://twitter.com/netzunrecht Popcorn Time - Manni hat Filme und TV-Serien mit dem Programm Popcorn Time angeschaut und jetzt zwei Abmahnungen wegen Filesharing von den Kanzleien Sasse und Partner und Waldorf Frommer erhalten. Manni ging davon aus, dass Popcorn Time ein reines Streaming-Programm ist und dass das reine Streamen von Filmen und Serien legal sei. Seine Recherche über YouTube belehrt ihn eines Besseren. 5 Gründe warum man in Deutschland kein Popcorn Time verwenden sollte: • Popcorn Time ist kein reines Streaming Programm • Popcorn Time verwendet die Technik einer Filesharing Tauschbörse (Torrents) • Der Upload der angeschauten Filme und Serien findet unbemerkt im Hintergrund statt • mangelnde Kenntnis vom Upload ändert nichts an der Tatsache der Urheberrechtsverletzung • Popcorn Time User werden flächendeckend abgemahnt #NETZUNRECHT - Aufklärung, Meinungen und Prognosen über unrechte Massenphänomene im Internet – Vorsicht bissig! #NETZUNRECHT ist ein Format von ggr // gulden röttger Die Kanzlei ggr // gulden röttger ist eine seit Jahren auf Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei, die Ihren Sitz in Mainz hat. Tobias Röttger __________________________________ Tobias Röttger ist Rechtsanwalt und Partner der Mainzer Medienkanzlei GGR Rechtsanwälte. __________________________________ https://ggr-law.com TEL: 06131 - 240950 E-Mail: info@netzunrecht.de



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK