Islamistischer Hackerangriff auf die französische Sendergruppe TV5Monde

Islamistischer Hackerangriff auf die französische Sendergruppe TV5Monde

Eine Hacker-Attacke von mutmaßlichen Mitgliedern der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) habe am Mittwoch Abend alle Kanäle der Fernsehsendergruppe TF5 Monde zum Erliegen gebracht, berichtet die FAZ. Die Webseite sowie die Facebook-Präsenz hätten kurzfristig islamistische Drohungen veröffentlicht. Unter anderem seien dort Lebensläufe und Ausweisdokumente von Familienmitgliedern französischer Militärangehöriger, die an Einsätzen gegen den IS beteiligt seien, online gestellt worden. Unter anderem drohten die Hacker, dass die Soldaten Frankreichs sich vom Islamistischen Staat fernhalten sollten und dass im Namen Allahs, dem Allergütigsten, des sehr Barmherzigen, das CyberKalifat weiter seinen Cyber-Dschihad gegen die Feinde des Islamischen Staates führen wolle.

Laut Heise-Online gab die IT-Chefin der Fernsehsendergruppe, Hélène Zemmour, dem Sender francetvinfo noch in der Nacht ein kurzes Interview ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK