Vom Versuch einen SWISS -Flug umzubuchen

von Christian Wolf

Ich hatte zur Abreise von einem Gerichtstermin einen Flug bei SWISS gebucht. Den Hinflug hatte ich schon angetreten, nun hat das Gericht ein paar Termine abgesetzt und der Rückflug bedarf nun auch der Umbuchung. Über die SWISS-App geht das normalerweise ganz bequem. Diesmal allerdings erschien eine Fehlermeldung. Da der Flug von Lufthansa durchgeführt wird, möge man sich an Lufthansa wenden. Da der Flug auch in meiner Lufthansa-App erscheint, habe ich dort den Umbuchungs-Knopf gedrückt. Das geht normalerweise ganz bequem. Diesmal allerdings erschien eine Fehlermeldung. Man möge sich per Telefon an das Lufthansa-Service-Center wenden. Nach einem relativ kurzen Verweilen in der Warteschleife, prüfte der Mitarbeiter im Callcenter den Flugschein und bot an, den Flug auf einen mir genehmen Tag gegen eine Umbuchungsgebühr umzubuchen. Da ich den neuen Termin noch kurz anderweitig abklären musste, versprach ich, mich gleich wieder zu melden, um dann die Umbuchung freizugeben. Ein Fehler.

Beim nächsten Anruf und kurzer Verweildauer in der Warteschleife war ein neuer Mitarbeiter dran. Der prüfte kurz den Flugschein und bedauerte sehr, dass eine Umbuchung durch Lufthansa nicht möglich sei, da es ein SWISS-Flug sei ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK