Ich hätte gerne nach dem IFG schon mal vorab die Abituraufgaben

von Detlef Burhoff

entnommen wikimedia.org Urheber Photo: Andreas Praefcke

Eine schwierige (?) Aufgabe hat ein (angehender) Abiturient eines münsterischen Gymnasiums dem Schulministerium NRW gestellt. Er hat nämlich vom Schulministerium NRW unter Hinweis auf das Informationsfreiheitsgesetz die Vorabveröffentlichung/Herausgabe der Aufgaben für das Zentralabitur, das in zwei Wochen stattfindet, verlangt. Das berichten heute Morgen die “Westfälischen Nachrichten“. Eine Eingangsbestätigung für die Anfrage hat es aus Düsseldorf schon gegeben, die Aufgaben (noch) nicht. Da prüft man noch, wie man den Antrag ablehnen kann.

Ich habe mich jetzt jetzt nicht intensiv mit dem Informationsfreiheitsgesetz NRW befasst und geprüft, ob es da einen rechtlichen Hebel gibt, den Antrag abzulehnen. Jedenfalls mal was anderes für das Schulministerium. Vielleicht geht es ja über § 6 ...

Zum vollständigen Artikel


  • Abi-Klausuren: Land soll Aufgaben herausrücken

    wn.de - 20 Leser, 7 Tweets - Der münsterische Gymnasiast Simon Schräder hat an das NRW-Schulministerium eine außergewöhnliche Anfrage geschickt: Es möge doch bitte die Aufgaben des Zentralabiturs herausrücken. Schräder beruft sich auf das Informationsfreiheitsgesetz.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK