Erstattung der Bearbeitungsgebühr auch bei grundpfandrechtlich gesicherten Darlehen möglich

von Boris Wolkowski

Bankrecht | Immobilienrecht | Vertragsrecht Rechtsanwalt Dr. Boris Wolkowski vor 1 Minute

Im Rahmen unserer regelmäßigen Erfahrungsberichte über die erfolgreiche Geltendmachung von Bearbeitungskosten für unsere Mandanten sprechen wir diesmal über grundbuchgesicherte Darlehen.

Zahlreichre Banken haben sich lange Zeit auf den Standpunkt gestellt, dass für Darlehen, die der Finanzierung eines Grundstücks dienten und mit einer entsprechenden grundpfandrechtlichen Besicherung ausgestattet waren, die Rechtsprechung des Bundesgerichtshof zur Erstattung der Bearbeitungsgebühr nicht anwendbar wäre. Tatsächlich war es so, dass in den Entscheidungen des Bundesgerichtshofes von 2014 entweder bloße Konsumentenkredite beurteilt wurden oder ganz allgemein die Klausel zur Geltendmachung von Bearbeitungsgebühren angegriffen worden war.

Mittlerweile können wir allerdings feststellen, dass die Banken diese Rechtsansicht nicht mehr aufrechterhalten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK