Urteil Autowaschanlage: Fehlende Schutzhülle für Scheibenwischer

Landgericht Hannover, Urteil vom 27.03.2015 - 10 S 17/12 Urteil Autowaschanlage: Fehlende Schutzhülle für Scheibenwischer Das Landgericht Hannover hat durch Urteil (Az. 10 S 17/12) entschieden, dass die Nichtverwendung von Schutzhüllen für Heckscheibenwischer eine schadensersatzpflichtige Verkehrssicherungspflichtverletzung des Waschanlagenbetreibers darstellt. Der Sachverhalt

Der Kläger ließ sein Fahrzeug in der an die Tankstelle des Beklagten angeschlossenen Waschanlage in Hannover waschen. Nach Beendigung des Waschvorganges stellte er eine Beschädigung der Heckklappe, des Heckscheibenwischers und der Heckscheibe fest. Die Parteien stritten über die Schadensursächlichkeit.

Während der Kläger behauptete, die Beschädigung beruhe auf einem fehlerhaften Anpressdruck der Waschbürste, ging der Beklagte davon aus, die Beschädigung sei auf einen Vorschaden des Fahrzeuges zurückzuführen. Das Amtsgericht Hannover hat die Klage mit der Begründung abgewiesen, der Kläger habe eine Verkehrssicherungspflichtverletzung nicht nachgewiesen.

Das Urteil des Landgerichts Hannover (Az. 10 S 17/12)

Das Landgericht Hannover (Urteil, Az ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK