Noch auf ein Wörtchen zum Aktuellen des Tages am Abend….

von Liz Collet

Manchmal verblüfft mich ja, welche der Posts Sie hier besonders interessant finden.

2.

DIESER zur Frage, ob Sie eigentlich wissen, wie die Ausweise eines Fahrkartenkontrolleurs aussehen müssen, hat schon am Feiertag und auch heute eine überraschend hohe Clickrate an den Tag gelegt. Tatsächlich ist auch mir erst an dem aktuellen Beitrag und Ihrem regen Leserinteresse bewusst geworden, wie alltäglich diese Frage, wie praktisch relevant und vor allem, wie vertrauensselig man auch selbst eigentlich ist, im Regelfall auf einen selbst nur kurz hingehaltenem Ausweis glauben vertrauen zu können. Vielleicht liegt darin auch der Grund, warum der Beitrag bei offenbar vielen einen Nerv berührt hat?

Wie wenig man dem vertrauen darf, was Fahrtkartenkontrolleure so als das Maß der Dinge und als richtig oder falsch hinstellen, zeigt ein just heute veröffentlichter Bericht über eine 14-Jährige, die angeblich einen nicht gültigen Fahrschein besessen habe und vom Schaffner aufgefordert wurde, den Zug zu verlassen. Angeblich nur, um sich ein gültiges Ticket zu besorgen und die Strafe wegen Schwarzfahrens zu ersparen. Blöd nur, dass sie eigentlich gar keine Strafe wegen Schwarzfahrens verdient hatte, weil sie entgegen der Auffassung des Schaffners sehr wohl ein gültiges Ticket besass. Muss man als Schaffner aber halt als solches auch erkennen können. Kompetenz im eigenen Job ist viel wert. Die Geschichte dazu HIER.

Scheint nötig, Kunden im öffentlichen Verkehr nicht nur vor falschen Kontrolleuren mit gefälschten Ausweisen zu schützen, sondern sogar Kunden vor echten Kontrolleuren mit falschem Wissen über Tarife und Fahrscheine.

2.

Das zweite Thema des Tages war der heutige Prozessauftakt im Strafprozess gegen den ehemaligen Bamberger Chefarzt ...

Zum vollständigen Artikel

  • Schaffner erkennt gültige Fahrkarte nicht an

    merkur-online.de - 152 Leser, 1 Tweets - Kassel/Göttingen - Wegen des Fehlers eines Schaffners hat eine allein reisende 14-Jährige auf dem Weg nach Hamburg in Göttingen den Zug verlassen müssen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK