Rezension Zivilrecht: Aufklärung von Compliance-Verstößen

von Dr. Benjamin Krenberger


Rudkowski / Schreiber, Aufklärung von Compliance-Verstößen - Whistleblowing, Arbeitnehmerüberwachung, Auskunftspflichten, 1. Auflage, Gabler 2015


Von Carina Wollenweber, Wirtschaftsjuristin, LL.M., Siegen



Das Werk „Aufklärung von Comliance-Verstößen“ von Lena Rudkowski und Alexander Schreiber soll dazu beitragen, dass ein Unternehmen seine Rechte und Pflichten in Bezug auf Compliance-Verstöße der Arbeitnehmer wahrnehmen kann, ohne selbst rechtsbrüchig zu werden. Es umfasst 164 Seiten und beinhaltet insgesamt 5 Kapitel.


Das 1. Kapitel bildet eine Einleitung. Auffällig ist, dass die Autoren nicht versuchen, den Begriff „Compliance“ umständlich zu definieren. Vielmehr wird z.B. kurz auf S. 7 der Ursprung des Wortes erwähnt sowie die hier zugrunde gelegte Bedeutung, sich rechtstreu zu verhalten. Ebenfalls wird ein schneller Überblick über die in Zusammenhang mit der Thematik stehenden Quellen gegeben. Diese können Gesetze sein (z.B. BDSG oder StGB) oder auch durch das Unternehmen vorgegeben werden (Betriebsvereinbarungen). Besonderes Augenmerk liegt wie häufig auf der Abwägung zwischen den unterschiedlichen Interessen (hier Arbeitgeber und Arbeitnehmer), welche sowohl in Form einer Tabelle (Abb. 1.1) als auch in Textform (S. 4 ff.) dargestellt werden. Schon nach den ersten Seiten wird dem Leber bewusst gemacht, wie wichtig das richtige Verhalten des Unternehmens im Umgang mit Arbeitnehmern ist, welche gegen ihre vertraglichen Pflichten verstoßen, und welche Folgen sich aus der Nichteinhaltung von Compliance für das Unternehmen ergeben können.


Das 2. Kapitel trägt die Überschrift „Maßnahmen der regelmäßigen Selbstkontrolle“. Dabei geht es um Vorsichtsmaßnahmen, wenn noch kein konkreter Verdacht in Bezug auf einen Compliance-Verstoß vorliegt. Als Maßnahmen kommen z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK