Muss man Inkassokosten bei “Schwarzfahren” in der BVG oder S-Bahn zahlen?

von Olav Sydow
Bei meiner anwaltlichen Tätigkeit kommen immer mal wieder Mandanten, die ohne gültigen Fahrausweis in der BVG oder S-Bahn unterwegs waren und dabei kontrolliert wurden – sprich: beim absichtlichen oder versehentlichen Schwarzfahren erwischt wurden. Dabei wird regelmäßig eine Zahlkarte über 40,- Euro zur Zahlung des erhöhten Beförderungsentgelts übergeben, wonach dieser Betra ...Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK