Karriere als Richter

Für viele der Traumjob schlechthin: Richter! Sie sind weisungsunabhängig, müssen niemanden berichten und sind objektiv. Die Rechtswissenschaften gepaart mit Menschlichkeit, das ist nicht selten der Arbeitsalltag eines Richters. Abwechslungsreich ist der Beruf allemal, denn jeder Fall ist individuell. Für wen sich die Bewerbung auf eine Richterstelle lohnt, was du mitbringen solltest und wie es dann weitergeht - das haben wir für euch in einem Steckbrief zusammengefasst.

Der Einstieg - Was sollte ich mitbringen?
Richterstellen sind rar und zudem heißbegehrt. Praktisch nicht kündbar, extrem schwer zu versetzen und Beamter auf Lebenszeit - diese Kombination reizt viele Juristen. Grundvoraussetzung ist die Befähigung zum Richteramt: Zwei erfolgreich abgelegte Staatsexamen und die Deutsche Staatsbürgerschaft. Ob und welche Stellen verfügbar sind ist bei den jeweiligen Landesgerichten zu erfragen.

Die Noten, die Du mitbringen solltest
Da die Bewerberdichte auf Richterstellen hoch ist, sind die Ansprüche an die Bewerber es auch: Prädikatsexamen - bestenfalls in beiden Examen. Zudem haben Bewerber mit erfolgreicher Promotion mehr Chancen.

Zusatzqualifikationen, die nützlich sein können
Eine Promotion macht sich gut, ist aber keine zwingende Voraussetzung. Wer als Richter arbeiten möchte, sollte zudem eines mitbringen: Belastbarkeit. Auch Entscheidungsfreude und ein gutes Sprachgefühl sind wichtig. Zudem sollte der Bewerber möglichst auch einen Schwerpunkt in dem Bereich haben, indem die gewünschte Stelle zu besetzen ist. Es ist leichter eine Stelle als Richter für Familiensachen zu bekommen, wenn fundierte Kenntnisse im Familienrecht vorhanden sind. Weiterhin sind Kenntnisse der jeweiligen Prozessordnung erforderlich.

Schwerpunkte setzen
Egal in welchem der drei Rechtsgebiete: Fundierte Kenntnisse der jeweiligen Prozessordnung sind unerlässlich ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK