Wenn Nachbarn über Osternester stolpern

Im vorliegenden Fall hatte eine Mieterin Anfang März ein Osternest im Treppenhaus aufgestellt (30 cm Durchmesser, ca 25 cm hoch). Über dieses Nest kam es zu Streitigkeiten mit einer Nachbarin, u.a. weil das Nest den Treppendurchgang auf 64 cm verkürzte. Ende März stürzte die Nachbarin über das Nest, erlitt eine 2 cm lange oberflächliche Hautabschürfung mit umgebender leichter Schwellung sowie eine Hautrötung. Die Strumpfhose wurde zerrissen. Die Nachbarin gab an, dass der Sturz ihre Arbeitsfähigkeit zu 35 % eingeschränkt habe. Die Forderung: Schmerzensgeld und Schadensersatz ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK