StMGP: Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim wird “Gesundheitsregion plus” – Bayerns Gesundheitsministerium Huml: Ziel sind passgenaue Lösungen vor Ort

31. März 2015

Der Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim wird eine “Gesundheitsregion plus”. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml übergab am Dienstag in Neustadt an der Aisch im Landratsamt den entsprechenden Förderbescheid. Huml, die selbst Ärztin ist, betonte:

“Oberstes Ziel unserer bayerischen Gesundheitspolitik ist es, eine hochwertige und wohnortnahe Versorgung flächendeckend sicherzustellen. Gleichzeitig möchte ich Gesundheitsförderung und Prävention noch stärker in den Alltag der Menschen integrieren. Städte und Landkreise brauchen passgenaue Lösungen für die Gesundheitsversorgung der Bürger vor Ort.” Die Ministerin erläuterte: “Um die Gesundheit der bayerischen Bevölkerung zu verbessern und die regionale Zusammenarbeit bei der Gesundheitsvorsorge und der medizinischen Versorgung zu fördern, haben wir das Programm ‘Gesundheitsregion plus’ ins Leben gerufen. Es stößt bayernweit auf sehr großes Interesse. Es freut mich sehr, dass ich heute dem Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim einen Förderbescheid über rund 236.000 Euro überreichen darf.”

Das Bayerische Gesundheitsministerium fördert Landkreise und kreisfreie Städte, die “Gesundheitsregionen plus” bilden, bis Ende 2019 mit jeweils bis zu 250.000 Euro ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK