Szenen aus dem Gerichtssaal XXXIX – “Das letzte Wort des Verteidigers”

von Carl Christian Müller

In einer Bußgeldsache war mein Mandant vom persönlichen Erscheinen entbunden worden. Nach meinem Plädoyer wandte sich der Richter erneut an mich:

„Sie haben jetzt noch das letzte Wort.“

Auf meinen fragenden Blick erläuterte er, daß mein Mandant ja nun nicht anwesend sei. Er wolle indes keinen Verfahrensfehler begehen und das dem Betroffenen zustehende letzet Wort einfach übergehen. Ich hätte daher jetzt noch einmal das letzte Wort.

Mit einem leichten Grinsen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK