StMI: Neue Förderbestimmungen für die Feuerwehr

30. März 2015

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: 20 Prozent mehr Geld für Feuerwehrfahrzeuge und Gerätehäuser – Förderung neuer Fahrzeugtypen – Erhöhte Förderung in strukturschwachen Regionen

Die staatliche Förderung für Feuerwehrfahrzeuge und Feuerwehrgerätehäuser wird rückwirkend ab 1. März 2015 um durchschnittlich 20 Prozent erhöht. Dies hat Innenminister Joachim Herrmann heute in München gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landesfeuerwehrverbandes Alfons Weinzierl bekanntgegeben.

“Gemeinden in strukturschwachen Gebieten Bayerns erhalten darüber hinaus nochmals eine um fünf Prozent höhere Förderung. Damit setzen wir ein strukturpolitisches Signal für den ländlichen Raum”, so Herrmann.

Ein Löschgruppenfahrzeug ‘LF 20 KatS’ beispielsweise, für das bisher ein Zuschuss von 73.000 Euro gezahlt wurde, wird künftig mit 88.000 Euro gefördert. Das sind 15.000 Euro mehr als bisher. Gemeinden in strukturschwächeren Regionen erhalten nochmals 4.400 Euro obendrauf, also 92.400 Euro.

Laut Herrmann werden auch neue Fahrzeugtypen gefördert, etwa das Tragkraftspritzenfahrzeug-Logistik. Das Fahrzeug ist sowohl für Löscheinsätze als auch für den Transport von Material verwendbar ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK