Blogroll vom 30.3.2015

I. Zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung

Aufgrund der Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung entschied man sich bei Juwiss.de für eine Schwerpunktwoche zum Migrationsrecht und veröffentlichte sieben Beiträge:

  1. Abwägung im Tatbestand – oder: zwingende Ausweisung für alle (Andrea Kießling)
  2. § 11 AufenthG-E – Ein Schritt vor und viele zurück (Carsten Hörich)
  3. Can I stay or should I go? Zur Bleiberechtsregelung nach § 25b AufenthG-E, Teil 1/2 (Tobias Brings / Maximilian Oehl)
  4. One big integrated family? Zur Bleiberechtsregelung nach § 25b AufenthG-E, Teil 2/2 (Tobias Brings / Maximilian Oehl)
  5. Zugang zum Ausbildungsmarkt für Geduldete – (kein) Recht für die Praxis!? (Kathleen Neundorf)
  6. Verzettelung statt großer Würfe: Geplante Neuregelungen zur Abschiebungshaft (Marcus Bergmann)
  7. And now to something completely different – Ausreisegewahrsam (Carsten Hörich)
  8. And in the end? (von Marcus Bergmann et. al.)

II. Fakten und Zahlen

Einmaleins der Flüchtlinge – Das Spiel mit den Zahlen (taz v. 24.3.2015)

Nach Prognosen der Bundesländer sollen dieses Jahr eine halbe Million Flüchtlinge nach Deutschland kommen. Das klingt viel, aber es geht vor allem um Geld.

Stellungnahme des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zur Asylprognose für das Jahr 2015 (vom 26.03.2015)

Eine Hochrechnung der Zahlen der Monate Januar und Februar mit zusammen 45.173 Asylanträgen auf das gesamte Jahr 2015 ist nicht sinnvoll“, so der Präsident des Bundesamts, Dr. Manfred Schmidt, “denn diese Monate waren ganz besonders von dem vorübergehenden Anstieg von Anträgen aus dem Kosovo geprägt.” Dies war jedoch eine kurzfristige Ausnahmeerscheinung.

Politische Inszenierung – Wie Flüchtlingszahlen zu einem Problem aufgebauscht werden (Migazin v. 27 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK