Update Arbeitsrecht mit Informationen u.a. zum Homeoffice, Urlaub und Compliance

von Eckhard Schmid

Das klassische Arbeitsbild mit fester Arbeitszeit und festem Arbeitsort verliert immer mehr an Bedeutung. Flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte stehen bei Mitarbeitern hingegen hoch im Kurs. Auch vielen Arbeitgebern kommt es nur noch darauf an, dass die Arbeit erledigt wird. Von wo aus die Arbeitsleistung erbracht wird, ist sekundär. Aus diesem Grund haben wir uns im Schwerpunkt dieser Ausgabe mit der Frage befasst, was Unternehmen beachten müssen, wenn sie Mitarbeiter im Homeoffice beschäftigen möchten.

In unserer Übersicht zur Rechtsprechung spielt dieses Mal das Thema „Urlaub“ eine große Rolle. Die Arbeitsgerichte haben unter anderem darüber geurteilt, was mit den Urlaubsansprüchen eines in Vollzeit beschäftigten Arbeitnehmers bei Wechsel in eine Teilzeittätigkeit geschieht und wie bei einem Arbeitgeberwechsel mit dem Jahresurlaub zu verfahren ist. Ferner stand das Verhältnis von Elternzeit und Erholungsurlaub auf dem Prüfstand.

Für die Praxis von großer Bedeutung ist eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern, in der sich die Richter mit dem Thema auseinandergesetzt haben, inwieweit Arbeitnehmern bei nicht bestandener Probezeit eine Bewährungschance eingeräumt werden kann.

Schließlich haben wir für Sie mehrere Urteile zum Thema Compliance zusammengefasst ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK