Sorgerechtsverfügung: Was ist das?

von Michael Langhans

Ich hatte ja in diesem Artikel dargestellt, wie wenig rechtliche Konstrukte bei Jugendämtern bekannt sein können: Die Sorgerechtsverfügung. Was genau ist nun so eine Sorgerechtsverfügung, umgangssprachlich auch Elterntestament? Sie ist eine auf §1680 BGB basierende Willensäußerung eines (in der Regel) allein sorgeberechtigten Elternteils. §1680 II BGB lautet:

(2) Ist ein Elternteil, dem die elterliche Sorge gemäß § 1626a Absatz 3 oder § 1671 allein zustand, gestorben, so hat das Familiengericht die elterliche Sorge dem überlebenden Elternteil zu übertragen, wenn dies dem Wohl des Kindes nicht widerspricht.

Stirbt also der alleine sorgeberechtigte Elternteil, würde in der Regel die elterliche Sorge auf den anderen Elternteil übergehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK