Rezension Öffentliches Recht: Handbuch des Bußgeldverfahrens

von Dr. Benjamin Krenberger


Wieser, Handbuch des Bußgeldverfahrens, 7. Auflage, Boorberg 2015


Von RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl



Fünf Jahre nach der Vorauflage wurde das „Handbuch des Bußgeldverfahrens“ überarbeitet und aktualisiert. Fast 700 Seiten erwarten den Leser inzwischen. Das Buch erscheint als Band 4 in der Reihe „Fortbildung & Praxis“, die von der Bayerischen Verwaltungsschule herausgegeben wird. Insoweit ist auch klar, dass der Schwerpunkt des Werks auf dem Verwaltungsverfahren liegt und nicht, wie der eher globale Titel des Werks es vermuten lassen könnte, das gesamte Verfahren bis hin zum OLG umfasst. Dies wird auch daran deutlich, dass das Verfahren vor dem Amtsgericht eher kursorisch auf weniger als 25 Seiten abgehandelt wird, das Rechtsbeschwerdeverfahren gar keinen eigenen Abschnitt erhält.


Den Schwerpunkt des Werks bilden drei große Abschnitte, nämlich die Einleitung des Bußgeldverfahrens, die Aufklärung des Sachverhalts und der Erlass des Bußgeldbescheides. Weitere Teile behandeln das Zwischenverfahren, das Verfahren vor dem Amtsgericht und die Vollstreckung behördlicher Bußgeldentscheidungen. Das Handbuch zeichnet sich durch eine hohe Anwendungsfreundlichkeit aus. Der Fließtext wird durch Grafiken, Schaubilder, Musterbescheide und Musterschreiben, Beispiele und sogar explizite Fehlbeispiele ergänzt, sodass der Leser sich sowohl die Rechtsmaterie als auch den Impetus des Autors sofort effektiv vergegenwärtigen kann ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK