Kanzlei - Fachanwalt und Spezialist

von Gerhard Ostfalk

Die Voraussetzungen dafür, sich Fachanwalt im Sinne der Fachanwaltsordnung (FAO) zu nennen, sind bereits erläutert worden. Bislang war man davon ausgegangen, dass sich ein Rechtsanwalt mit besonderer Spezialisierung entweder nur „Fachanwalt“ nennen, oder schlicht als „Rechtanwalt“ auftreten darf.

Der Bundesgerichtshof hat nunmehr Rechtanwälten mit besonderen Fähigkeiten gestattet, sich als „Spezialist“ zu bezeichnen: E ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK