Corporate Governance aus Sicht der FINMA

Corporate Governance aus Sicht der FINMA

Mark Branson, Direktor der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA, hat an der 12. Zürcher Aktienrechtstagung ein Referat über die Aufsichtspraxis und die Erwartungen der FINMA im Bereich der Corporate Governance gehalten. Gemäss Branson ist im Aufsichtsrecht der Zweck der Corporate Governance der Kundenschutz sowie die Funktionsfähigkeit des Finanzsystems. Die FINMA misst laut Branson der Corporate Governance eine hohe Bedeutung zu, befürwortet eine prinzipienbasierte Regulierung und richtet ihr Augenmerk insbesondere auf die nachfolgenden Bereiche:

Fit and Proper: die Gewährspersonen (Verwaltungsrat und Geschäftsleitung) müssen fit, d.h ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK