Nicht ganz ohne, so’ ne Drohne! {Erst recht in Kinderhänden}

von Liz Collet

Unter anderem haftungsrechtlich nicht ganz ohne ist der Betrieb einer Drohne, wenn damit Schaden wird.

Wenn diese “Drohne” nicht zufällig irgendeinen Hausbewohner bei ihrer mehr oder weniger sanften Landung per Schädelverletzung erlegt hat, während er vielleicht auf seinem Balkon oder seiner Dachterrasse zugange war und diese infolge spontanen Ablebens nun nicht als Fundsache abgeben kann, bevor er selbst vielleicht dereinst als Opfer entdeckt wird (gönnen wir uns ein wenig Kopfkino – die ZDF-Krimis geben einfach ganz besonders derzeit nicht genug her, um unsere kriminell-makabren Gelüste zu stillen), wird man sie vielleicht irgendwann mal wiederfinden.

Und sie den Weg zum BR oder dem Buben oder seinen Erziehungsberechtigten wiederfinden. Letztere schienen kein Problem darin zu sehen, einem 13-jährigen Filius den Betrieb eines rund 250 Euro teuren Gerätes ohne Aufsicht zu überlassen. Was rechtlich und je nach möglichem Schaden, den ein Gerät dieser Art verursachen kann, durchaus Folgen haben kann.

Selbst wenn ein solches Gerät nach Grösse und im Privatbetrieb im Normalfall genehmigungsfrei benutzt werden darf, sofern bestimmte Benutzungsregeln eingehalten werden, beginnt hier bereits die Liste der Fragen, die sich ergeben können, wenn Eltern ihren Kindern solche Teile überlassen.

Im aktuellen Fall würde sich schon die Frage stellen, ob der Bub diese Benutzungsregeln überhaupt einhielt.

(Mehr zu den Regeln u.a. beispielsweise hier => Informationen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung über unbemannte Luftfahrtsysteme.)

Über dem Domplatz und Lamberg-Palais in Passau – also im belebten Bereich der Stadt – ist wohl eher nicht eines der Gebiete, bei denen kein Betrieb “über Menschen und Menschenansammlungen” stattfindet. Wo der Betrieb eigentlich grundsätzlich nicht erlaubt ist, wenn dort nunmal üblicherweise Menschen unterwegs sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK