Universität Erlangen-Nürnberg: Hat “Bologna” den Universitäten genutzt oder geschadet?

24. März 2015

Durch die Einführung von Bachelor- und Masterabschlüssen und ECTS-Punkten (European Credit Transfer System) soll seit 1999 der „Bologna-Prozess“ vergleichbare Strukturen und einheitliche Abschlüsse schaffen. Studierende sollen dadurch international mobiler sein. Das Studium an deutschen Universitäten hat die Reform auf jeden Fall verändert, aber hat „Bologna“ auch den erhofften Fortschritt im deutschen Bildungssystem erbracht? Der zukünftige Präsident Prof. Dr ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK