Big Data – Schwarmintelligenz im öffentlichen Nahverkehr?

von Clemens Grünwald

Aktuell wird im Rahmen eines Pilotprojekts in Nürnberg geprüft, inwieweit der öffentliche Nahverkehr in der Region mit Hilfe von Schwarmdaten der Fahrgäste verbessert werden kann. Im Ansatz vergleichbare Vorhaben, über die wir unlängst berichteten, werden beispielsweise in Kopenhagen zur Vermeidung von Radfahrerstaus geprüft.

Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG) will als erstes Verkehrsunternehmen in Deutschland anonymisierte Mobilfunkdaten der Deutschen Telekom (Telekom) nutzen, um eine bessere Datenbasis zur Optimierung ihres Verkehrsangebots zu erhalten. Die anonymisierten Mobilfunkdaten sollen dabei als aggregierte Schwarm- und Massendaten der Verkehrsstatistik dienen. Ziel ist es, gegenüber den klassischen Verkehrszählungen eine umfangreichere Datenbasis zur Hochrechnung von Verkehrsströmen zwischen den Stadtteilen der Metropolregion auswerten zu können. Für die Streckennetz- und Kapazitätsplanung und die Gestaltung von Fahrplänen ist die Kenntnis der Verkehrsströme eine wichtige Voraussetzung. Bislang wurden die Daten zur Verkehrsnutzung manuellen Zählungen, Befragungen, Abschätzungen aus Drittdaten oder technischen Zählsystemen wie Lichtschranken und Zählschleifen entnommen. Mit dieser häufig auch personell aufwändigen Methodik konnten jedoch nur kleinere Stichproben und punktuelle Informationen abgebildet werden. Der VAG geht es nun vor allem um eine flächendeckende Netzplanung, beispielsweise auch im Hinblick auf regelmäßige Verbindungen zu den Stadtrandgebieten.

Das Verfahren ist aus datenschutzrechtlicher Sicht von Interesse, weil – beispielsweise abhängig von der Bezugsgruppe – auch personenbezogene Daten erhoben und daraus Bewegungsprofile erstellt werden könnten. Um diesem Risiko vorzubeugen, werden die Daten in einem Rechenzentrum der Telekom anonymisiert und aggregiert, um sie anschließend an ein Tochterunternehmen zur Datenanalyse zu übermitteln ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK