Was muss eigentlich verzollt werden - was nicht?

Viele Menschen, die von einer Reise zurückkommen, haben nicht nur Erinnerungen an die schönsten Momente im Kopf, sondern auch Erinnerungsstücke und Mitbringsel in ihrem Reisegepäck. Sobald die Landesgrenze nach Deutschland überschritten ist, droht die Zollkontrolle. Auf Flughäfen, Bahnhöfen oder an Grenzübergängen warten Zollbeamte darauf, dem Rückkehrer die entscheidende Frage nach zu verzollenden oder unerlaubt mitgeführten Dingen zu stellen. Den Zollbeamten interessieren dabei besonders die eventuell eingeführten alkoholischen Getränke, Zigaretten oder andere Tabakwaren, Kaffee oder Bargeld und gleichgestellte Zahlungsmittel. Derartige Mitbringsel sind grundsätzlich zu versteuern, wenn sie auf das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland gebracht werden.

Einfuhr von Genussmitteln in begrenzten Mengen steuerfrei möglich

Für Deutschland-Heimkehrer, die in Nicht-EU-Ländern und Steuerfreizonen (Britische Kanalinseln etc.) eingekauft haben, gibt es allerdings verschiedene Steuerfreigrenzen. So dürfen Personen, die das 17. Lebensjahr bereits vollendet haben, Tabakwaren in einem Umfang von jeweils 200 Zigaretten. alternativ 100 Zigarillos oder auch 50 Zigarren oder stattdessen 250 g Rauchtabak mit ins Land bringen. Eine anteilige Mischung aus den verschiedenen Tabakprodukten ist möglich, wenn im Ergebnis die zulässige Einfuhrmenge nicht überschritten wird.

Als beliebte Urlaubsmitbringsel gelten ortstypische Spirituosen. Reisende dürfen bei ihrer Heimkehr alkoholische Getränke in eingeschränkten Mengen steuerfrei einführen. Jede Person, die mindestens 17 Jahre alt ist, darf bei ihrer Einreise nach Deutschland 1 l „Hochprozentigen“ mit mehr als 22 Volumenprozenten oder 2 l Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von bis zu 22 % oder eine anteilige Mischung daraus mitführen. Alternativ können steuerfrei 4 l Wein oder 16 l Bier mitgebracht werden. Beim Wein sind Sekt oder Prosecco nicht gleich zu behandeln ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK