StMELF: Brunner wirbt in Indien für bayerische Produkte

23. März 2015

Um den Absatz bayerischer Agrar- und Ernährungsgüter anzukurbeln, wird Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am kommenden Freitag mit rund 15 Vertretern aus Wirtschaft und Verbänden zu einer knapp einwöchigen Delegationsreise nach Indien aufbrechen.

„Mit dem Besuch wollen wir die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Indien und Bayern ausbauen und neue Handelswege öffnen“, sagte Brunner im Vorfeld der Reise in München.

Das nach China bevölkerungsreichste Land der Welt sei für die bayerische Ernährungsbranche ein äußerst interessanter Zukunftsmarkt. Der Lebensstandard in den Ballungszentren Indiens habe in den vergangenen Jahren rasant zugenommen – gerade in der jungen Mittelschicht wachse beständig die Nachfrage nach westlichen Produkten und hochwertigen Lebensmitteln.

„Hier stecken große Chancen für unsere bayerische Ernährungswirtschaft“, so der Minister.

Denn bayerische Spezialitäten seien wegen ihrer Vielfalt und Qualität weltweit geschätzt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK