StMBW: Wissenschaftsminister Dr. Spaenle ernennt Dr. Klaus Ceynowa zum Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek

23. März 2015

“Dr. Ceynowa wird die Bayerische Staatsbibliothek in ihrer Rolle als innovativer Informationsdienstleister für Wissenschaft und Lehre weiter stärken.”

Bayerns Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle stellte heute in München Dr. Klaus Ceynowa vor, der zum 1. April zum Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek ernannt wurde. Der 1959 in Paderborn gebürtige Klaus Ceynova tritt die Nachfolge von Dr. Rolf Griebel an, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand getreten war. Rolf Griebel war von 2004 bis 2014 Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek.

„Dr. Ceynowa ist ein herausragender Experte der digitalen Services und Technologien. Er wird die Bayerische Staatsbibliothek in ihrer Rolle als Informationsdienstleister für Wissenschaft, Forschung und Bildung weiter stärken““, betonte Minister Spaenle. Vielfältiges Aufgabenspektrum „Vielfältige Aufgaben kommen auf unseren neuen Generaldirektor Ceynowa in der Bayerischen Staatsbibliothek und den zehn weiteren staatlichen Bibliotheken von Aschaffenburg bis Passau zu“, betonte Minister Spaenle.

Eigens nannte der Minister die Weiterentwicklung der zentralen Kultureinrichtung in ihrer Funktion:

als digitale Bibliothek und Dienstleister für die Forschung. als „Content“-Library. Sie verfügt über einen Bestand von 10 Millionen Bänden, sie hat 63.000 Zeitschriften abonniert. Darüber hinaus verfügt die Staatsbibliothek über 1,1 Millionen Digitalisate. als „Bibliothek für Bayern“. Ceynowa wird für zehn staatliche Bibliotheken im Freistaat und die Bayerische Staatsbibliothek in München zuständig sein ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK