Überlassung der Mietwohnung an Touristen

Es soll vorkommen, dass man als Mieter einer Wohnung, diese nur sehr wenig nutzt. Sei es aus privaten oder beruflichen Gründen. Da könnte der Ein oder Andere auf die Idee kommen, die Wohnung an andere Personen zu überlassen. Immerhin steht die Wohnung dann nicht leer und wird genutzt. Man zahlt ja schließlich auch die Miete. Doch ist das einfach so möglich?

Darf ein Mieter seine gemietete Wohnung entgeltlich an Touristen als Ferienwohnung überlassen?

I In Berlin ist ein solcher Rechtsstreit durch ein Gericht entschieden wurden.

Der Kläger, der Vermieter, machte einen Räumungs- und Herausgabeanspruch gegen seinen Mieter, den Beklagten, gelten. Grund dafür war, dass der Beklagte die Wohnung für einen Zeitraum von 12 Tagen entgeltlich an Touristen als Ferienwohnung überlassen hat.

Der Kläger sprach eine fristlose Kündigung aus. Dabei stand ihm der §§ 543 Abs.1, Abs.2 S.1 Nr.2 Alt.2 BGB zur Seite. Demnach kann ein Mietverhältnis aus wichtigem Grund fristlos gekündigt werden. Die Möglichkeit der fristlosen Kündigung steht nicht nur dem Vermieter zu, sondern kann auch durch Mieter ausgesprochen werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK