Familienrecht - Sorgerecht

von Gerhard Ostfalk

Inhaber der elterlichen Sorge sind die Eltern. Sie sind es, die das recht, aber auch die Pflicht haben, sich um ihre Kinder zu kümmern. Das Sorgerecht entsteht mit der Geburt. Dabei kommt es für das Kind darauf an, ob die Eltern miteinander verheiratet sind.

Sind die Eltern miteinander verheiratet, haben beide Eltern automatisch das gemeinsame Sorgerecht für ihr Kind.

Sind die Eltern bei der Geburt nicht miteinander verheiratet tritt eine gemeinsame elterliche Sorge ein,
• wenn die Mutter und der Vater eine förmliche „Willenserklärung zur gemeinsamen Ausübung der elterlichen Sorge“ abgeben (Sorgeerklärung)
• wenn die Eltern einander heiraten oder
• das Familiengericht den Eltern gemeinsam die elterliche Sorge überträgt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK