Familienrecht - Scheidung

von Gerhard Ostfalk

Eines ist sicher. Die Schließung einer Ehe fällt erfahrungsgemäß allen beteiligten bedeutend leichter, als deren Scheidung.

Daher sollte man sich im Vorfeld einer Scheidung oder eines Scheidungsantrages über die Voraussetzungen und Möglichkeiten informieren. Ob eine Ehe gescheitert ist, wissen die betroffenen Paare selbst. Wir unterstützen Sie als Rechtsanwälte oder als Fachanwälte dabei, Ihre Scheidung möglichst reibungslos durchzusetzen.

Wer sich von seinem Ehegatten trennen möchte, sollte sich rechtzeitig qualifizierten Rat holen. Ein versierter Scheidungsanwalt hilft dabei, Fehler zu vermeiden.

Klärungsbedarf besteht im Hinblick auf

  • Das Trennungsjahr
  • Unterhaltsfragen während des Trennungszeitraumes
  • Fragen zum Umgang mit gemeinsamen Kindern und
  • Unterhaltsfragen gegenüber Kindern

In der Regel ist für eine Scheidung ein Trennungsjahr erforderlich. Ihr Scheidungsanwalt klärt mit Ihnen, was zu beachten ist und ob der Nachweis hierzu erforderlich wird.

Im Vorfeld der Scheidung werden dann mit Hilfe Ihres Rechtsanwaltes nach Möglichkeit alle relevanten Fragen vorbereitet, damit

  • Unterhalt
  • Sorgerecht
  • Versorgungsausgleich
  • Zugewinnausgleich
  • die Aufteilung des Hausrates und
  • Regelungen in Bezug auf eine gemeinsame Ehewohnung oder ein gemeinsames Haus

geklärt werden, bevor ein förmlicher Scheidungsantrag bei Gericht eingereicht wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK