#varoufake – Lügt Jan Böhmermann?

von Jonny Krüger

Das besagte Youtube-Video findet man hier. Das bisher als Original bezeichnete Video hier.

Zunächst fällt auf, dass Jan Böhmermann im Interview zögerlich ist und sich scheinbar erinnern muss, in welchem Land der Kongress stattgefunden hat, bei dem der griechische Finanzminister den Mittelfinger gezeigt haben soll. Dabei sitzt neben ihm, die Redakteurin, die vorgibt den Kontakt zu den Organisatoren der Veranstaltung in Zagreb hergestellt zu haben. Entweder hat er ein miserables Gedächtnis oder er spielt das Erinnern.

Rote Frames im Original

Im „Original“ gibt es einige rote Frames. Ein Video besteht aus vielen Einzelbildern („Frames“). Diese, schnell hintereinander abgespielt, ergeben das bewegte Bild. In dem „Original“ gibt es Frames, die komplett rot sind. Ich kenne mich mit dem Videomachen nicht sehr gut aus, weiß aber, dass unifarbene Frames in Videos dann vorkommen, wenn bei irgendeiner Stelle im Bearbeitungsprozess ein Encoding-Fehler auftrat.

Ich habe mir die Frames genauer angeschaut. Dazu habe ich die Youtube-Videos auf den Rechner gespeichert und mit dem Programm VirtualDub und dem VirtualDubFFMpegPlugin angeschaut. (Das Plugin wird benötigt, da VirtualDub sonst keine MP4-Dateien öffnen kann.)

Nachfolgend zeige ich zwei Stellen im Original-Video, die rote Frames beinhalten. Die genannten Frame-Nummern können ggf. bei dir anders sein, je nachdem wie du das Youtube-Video herunterlädst.

#varoufake: Original-Video bei 40:10min

Bei Minute 40 und 10 Sekunden im Original-Video treten zwei rote Frames direkt hintereinander auf.

#varoufake: Original-Video bei 40:22 min

Bei 40:22 min ein weiterer roter Frame.

Adobe, der Hersteller vom populären Schnittprogramm Premiere Pro, schreibt dazu auf seiner Webseite:

This issue is not a failure of the export process, but rather an indication of a problem with the way the source footage was encoded ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK