Bayerischer Bezirketag: Der Bund soll sich zu einem Drittel an den Kosten der Eingliederungshilfe beteiligen!

18. März 2015

Anlässlich der Verlautbarung des Präsidenten des DLT zur Entlastung im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes fordert der Präsident des Bayerischen Bezirketags Josef Mederer eine direkte Beteiligung des Bundes an den Kosten der Eingliederungshilfe von einem Drittel:

„Mit der vom Deutschen Landkreistag verfolgten Idee einer Abkoppelung der Entlastung der Kommunen um fünf Milliarden Euro von den Kosten der Eingliederungshilfe begibt man sich auf einen Holzweg“.

Es ist der im Koalitionsvertrag erklärte Wille der Regierungsfraktionen, die Kommunen bei der Eingliederung von Menschen mit Behinderung stärker als bisher finanziell zu unterstützen. Hierfür sollen die Kommunen im Rahmen der Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes im Umfang von fünf Milliarden jährlich von der Eingliederungshilfe entlastet werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK