Rad und Roll’ und Alkohol!

von Roland Kestel

“Don’t drink and drive!” – für vernünftige Autofahrer ein (meist) klarer Grundsatz. Und so mancher denkt sich, da nehme ich lieber mein Fahrrad, wenn ich abends in der Stadt noch gemütlich ein paar Bier trinken will. Aber auch dann kann der Führerschein weg sein, wenn die Polizei auf dem Heimweg zum Blasen bittet.

Sitz und roll…

Diese ungute Erfahrung musste kürzlich ein Radfahrer machen, der sich mit beachtlichen 2,41 Promille auf den Nachhauseweg begab und in eine Verkehrskontrolle geriet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK