Neues Verfassungsblog-Projekt: Ein Netzwerk europäischer Verfassungsblogs

von Maximilian Steinbeis

Wenn Ungarn sich eine undemokratische Verfassung gibt, ist das nicht nur ein Problem der Ungarn. Wenn Schotten und Katalanen sich unabhängig machen wollen, geht das nicht nur die Briten und Spanier etwas an. Wer diesen Blog regelmäßig liest, dem wird das nichts Neues sein: Wir teilen in Europa einen gemeinsamen Verfassungsraum, in dem sich nationale und supranationale Ebene nicht scharf voneinander trennen lassen.

Wir wissen aber viel zu wenig von den Verfassungskulturen der Anderen und nehmen Probleme und Konfliktpunkte nicht oder viel zu spät wahr. Es fehlt an wissenschaftlicher Expertise, es fehlt an politischer Öffentlichkeit, und es fehlt an einer Schnittstelle zwischen beidem.

Es gibt in vielen europäischen Ländern Blogs, die diese Lücke füllen können. Es gibt den großartigen UK Constitutional Law Blog, es gibt in Frankreich Serge Slamas Combats pour les Droits de l’Homme, es gibt in Italien den fantastischen Blog Diritti Comparati und in Tschechien den Blog Jiné Právo, und noch viele mehr, die fortlaufend Wissen und kontroverse Debatten zu konstitutionellen Themen produzieren.

Diese Blogs wollen wir miteinander vernetzen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK