IT-Recht: Vorwort

Als ich es mir gestern Abend auf meiner Couch gemütlich machte, hatte ich mich schon den ganzen Tag auf ein oder zwei Folgen meiner neuen Lieblingsserie „House of Cards“ gefreut. Die Hauptfigur ist der in der ersten Staffel noch Abgeordnete des Repräsentanten­hauses Francis Underwood aus Washington, der – wie man schon innerhalb der ersten fünf Minuten der Pilotfolge merkt – in keiner Weise davor zu­rückschreckt, sich zu nehmen, was er benötigt, um die Karriereleiter möglichst schnell und ohne unnötige Komplikationen Stufe um Stufe zu erklimmen. Hierfür geht er – und das nicht nur einmal – über Leichen. Gespielt wird Underwood herausragend von Kevin Speacy, der nicht müde wird, mit einer bestechenden Süffisanz in die Kamera zu spre­chen, um den Zuschauer an seinen ehrgei­zigen und teilweise doch abtrünnigen Gedanken zum Thema Wirtschaft und Politik teilha­ben zu lassen. Zur Seite steht ihm seine nicht minder karrieregeile Ehefrau Claire Under­wood, gespielt von Robin Right, die ihren Ehemann stets unterstützt. Beide bilden ein skrupelloses Team, welches den absoluten Einfluss und die Macht im Weißen Haus an­strebt.

In der gestrigen Folge war ein einflussreicher Redakteur einer großen washingtoner Ta­geszeitung Underwood auf die Schliche gekommen. Er hatte recherchiert, dass Under­wood eine Journalistin, die kompromittierendes Material zu Underwood besaß, ermordet hatte. Der Redakteur sucht daraufhin einen hochkarätigen Hacker, der die Computer von Underwood illegal durchforsten soll, um weitere Beweise für den Mord zu sichern. Under­wood, der längst Wind von der Sache bekommen hat, spielt dem Redakteur einen für ihn arbeitenden Hacker zu, der – sozusagen- als Doppelagent den Redakteur ans Messer lie­fern soll. Der Coup gelingt, und der Redakteur wird bei dem von dem Hacker eingestielten Versuch, einen Spionage-Stick an Underwoods Server zu installieren, erwischt und wegen Cyberkriminalität verhaftet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK