Beitrag 80: Competition and Regulation

von Jano Saliba

Leuphana Professional School stellt LL.M. Competition and Regulation vor LL.M. Competition and Regulation

Der Competition and Regulation LL.M. der Leuphana Professional School ist ein international ausgerichteter und vollständig in englischer Sprache durchgeführter Master of Laws, mit dem sich Studierende berufsbegleitend im Feld des Wettbewerbs- und Regulierungsrechts spezialisieren und erfolgreich auf dem juristischen Arbeitsmarkt positionieren können, der Spezialisierungen immer stärker nachfragt.

Die Studierenden erwerben im LL.M. nicht nur Fachwissen im sensiblen Bereich des Wettbewerbs- und Regulierungsrechts , sondern auch ökonomische Kenntnisse, um entsprechenden Fragestellungen aus rechtlicher und wirtschaftlicher Perspektive begegnen zu können.

Ausgewogene Mischung aus Recht und Ökonomie: Die Studieninhalte

Die Studierenden belegen während der zwei Semester Studienzeit sowohl juristische als auch ökonomische Module und befassen sich unter anderem mit Themen wie Sectorial Regulation, Competition Economics oder State Aids. Zudem sind auch überfachliche Themen wie Führung oder Ethik Teil des Lehrplans im Competition and Regulation LL.M. Ausführliche Modulbeschreibungen finden Interessierte auf den Webseiten des Masterprogramms.

An wen richtet sich der Competition and Regulation LL.M.?

Der LL.M. richtet sich an Studieninteressierte mit einem ersten abgeschlossenen Studium, Berufserfahrung und englischen Sprachkenntnissen, die sich in den Bereichen des Wettbewerbs- und Regulierungsrechts berufsbegleitend weiterqualifizieren möchten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK