StMI: Grünes Licht für wichtige Bauvorhaben der Bayerischen Polizei

12. März 2015

Innenminister Joachim Herrmann begrüßt Mittelfreigabe des Bayerischen Landtags: Mehr als 74 Millionen Euro für neue Polizeigebäude in Passau, Königsbrunn und Hösbach – Bayerische Polizei auf der Überholspur

Der Bayerische Landtag hat heute auf Vorschlag von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann eine Reihe von Baumaßnahmen der Bayerischen Polizei genehmigt.

“Damit haben wir grünes Licht für wichtige Polizei-Bauvorhaben in ganz Bayern”, freute sich Herrmann.

Insgesamt sollen mehr als 74 Millionen Euro für neue Polizeigebäude in Passau, Königsbrunn und Hösbach investiert werden.

“Durch unsere gezielten Investitionen bleibt die Bayerische Polizei auf der Überholspur”, betonte Herrmann. “Der höchste Personalstand aller Zeiten, eine zeitgemäße Ausstattung und moderne Polizeigebäude sichern unseren Vorsprung bei der Inneren Sicherheit in Bayern.”

Wie der Innenminister erläuterte, solle die Passauer Polizei ein neues Polizeigebäude für knapp 50 Millionen Euro erhalten. Auf einer Nutzfläche von insgesamt mehr als 7.200 Quadratmetern können dann rund 350 Bedienstete der Polizeiinspektion, der Kriminalpolizeiinspektion, der Fahndungsdienststelle sowie der Operativen und Technischen Ergänzungsdienste untergebracht werden. Für den Neubau stehe am südwestlichen Stadtrand von Passau ein Grundstück zur Verfügung, das Teil eines ehemaligen Kasernengeländes ist. Herrmann geht davon aus, dass in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit den Erdarbeiten für die Baumaßnahme begonnen werden kann ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK