StMFLH: 30 Millionen Euro Breitbandförderung für Donau-Ries

12. März 2015

Staatssekretär, Landrat und Bürgermeister diskutieren über Breitbandausbau // Füracker appelliert an Bürgermeister, Förderverfahren zu nutzen

„Schnelles Internet ist ein Schlüssel für die erfolgreiche Zukunft des ländlichen Raums“, sagte Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker am Donnerstag (12.3.) in Donauwörth.

Im Rahmen einer Besprechung mit Landrat und allen Bürgermeistern des Landkreises Donau-Ries informierte Füracker die Gesprächsteilnehmer über die Möglichkeiten des neuen Breitbandförderprogramms.

„Der Landkreis Donau-Reis kann mit über 30 Millionen Euro Fördersumme rechnen – durchschnittlich sind dies 700.000 Euro pro Gemeinde. Nutzen Sie die Chance“, appellierte Füracker an die Bürgermeister.

Bayernweit befinden sich bereits rund 82 Prozent aller Kommunen im Förderverfahren ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK