Autokauf von Privat und die Gewährleistung

Ein Kaufvertrag über ein Fahrzeug unter Privatleuten ist keine Seltenheit. In einigen Fällen treten nach dem Kauf Mängel auf. Welche Rechte hat ein Käufer? Hat er einen Schadensersatzanspruch? Ein Minderungsrecht oder sogar ein Rücktrittsrecht? Sollte es einen schriftlichen Kaufvertrag geben und sollte die Sachmängelhaftung ausgeschlossen sein, so hat man keine Ansprüche gegen den Verkäufer auf Gewährleistung. Mängel wie ein Getriebeschaden, Motorschaden etc. können nicht geltend gemacht werden. Sollte es möglich sein, dem Verkäufer aber nachzuweisen, dass dieser von dem Mangel wusste und somit Kenntnis hatte, so besteht die Möglichkeit der Anfechtung des Kaufvertrages. Es muss jedoch nachweisbar sein ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK