Google und Apple auf dem Fahrersitz

von Jan Roman Kitzinger

Bereits vor einigen Wochen haben wir über den Datenschutz im Connected Car berichtet und das Bild eines gläsernen Autofahrers gezeichnet. Nur kurze Zeit später rückte diese Fiktion auf der CES (Consumer Electronics Show) in Las Vegas ein weiteres Mal an die Realität heran. So schickte bspw. Audi ein Fahrzeug selbstständig über 900 km ohne Fahrer zur Elektronikmesse. Ungewohnt auch der Schritt von Mercedes. Der Automobilkonzern aus Stuttgart stellte eine neue Studie vor, nicht aber, wie man es erwarten würde auf einer Automobil-Messe, sondern gerade auf der Elektronikmesse in Las Vegas. Dies macht umso mehr deutlich, dass die Automobilindustrie bereit ist, den Schritt zum Fahren 2.0 zu gehen.

Big Data auf Rädern

Der Kampf um den Fahrersitz ist bereits in vollem Gange, denn Google, Apple & Co. haben ein ebenso großes Interesse an den riesigen Datenmengen, wie die Hersteller selbst. Sobald sich ein PKW autonom im Straßenverkehr bewegen soll, braucht es hierzu einen permanenten Austausch der Daten von Fahrzeugfunktionen, Fahrassistenzsystemen und sonstigen mobilen Online-Diensten untereinander und mit dritten Stellen. Klar ist daher auch, dass eben diese glänzende Medaille des autonomen Fahrens eine zweite Seite hat – den Datenschutz und die Datensicherheit.

Die Automobilindustrie reagiert

Jüngst hat nun der Verband der Automobilindustrie (VDA) reagiert und Datenschutz-Prinzipien für vernetzte Autos entwickelt. Doch sind die vorgestellten Prinzipien dazu geeignet einen neuen Datenschutz-Standard zu etablieren? Der VDA unterteilt die Fahrzeugdaten in sechs Daten-Kategorien. Danach sind folgende Daten zu unterscheiden: Daten aufgrund gesetzlicher Regelungen (bspw. Notrufsystem e-call), moderne Datendienste aufgrund vertraglichen Regelungen (bspw. Datendienst Car-to-Infrastucture, Remote-Ortung) sowie kundeneigene oder eingebrachte Daten wie bspw. das Adressbuch oder die Navigationsziele ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK