Investitionsplan der EU-Kommission


Der von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vorgeschlagene Investitionsplan soll Europas Konjunktur nach Jahren der Krise ankurbeln und neue Arbeitsplätze schaffen. Ein von der Kommission am 13. Januar 2015 vorgelegter konkreter Verordnungsvorschlag wird derzeit vom EU-Parlament und dem Europäischen Rat im ordentlichen Gesetzgebungsverfahren behandelt. Das 315 Milliarden Euro schwere Investitionspaket der EU-Kommission steht im Zentrum einer Kleinen Anfrage (18/4039) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Darin wollen die Abgeordneten u.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK