Haftung für unvollständige Angaben auf Informationsseite

Bei der Darstellung einer Anlage in Wertpapieren ist zwischen dem sogenannten “Informer” einer Online-Direktbank und einem “Prospekt” nach dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) zu unterscheiden. Für teilweise unvollständige Angaben im online veröffentlichten Informer haftet die Bank nicht. Das trifft insbesondere dann nicht zu, wenn die Bank im Rahmen ihres Wertpapierangebo ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK