StMBW: Freistaat Bayern hat Klassen für berufsschulpflichtige Flüchtlinge und Asylbewerber fast flächendeckend eingeführt

9. März 2015

Zum zweiten Schulhalbjahr hat der Freistaat Bayern 70 zusätzliche Klassen für berufsschulpflichtige junge Flüchtlinge und Asylbewerber eingerichtet. Damit stellt Bayern eine nahezu vollständige regionale Abdeckung im Flächenstaat sicher – es sind insgesamt 264 Flüchtlingsklassen. Der Freistaat hat damit zum aktuellen Zeitpunkt Flüchtlingsklassen an 80 von 95 Berufsschulstandorten realisiert. Damit stehen 4.500 Plätze in einem hochwertigen zweijährigen berufsvorbereitenden Angebot zur Verfügung. Das sind mehr als in jedem anderen Bundesland – eine Tatsache, die auch die Grünen zur Kenntnis nehmen sollten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK