Iran: Aufschwung für erneuerbare Energien

von Dr. Peter Nagel

(dena) - Wie der Geschäftsführer des staatlichen Stromversorgers Tavanir bekannt gab, haben Verhandlungen zwischen dem Iran und Erneuerbare-Energie-Unternehmen aus Deutschland, Japan und Südkorea begonnen. Im Zentrum der Gespräche stehen der Bau von Erneuerbare-Energien-Anlagen und der Austausch zu Technologie-Know-how. Weitere Gespräche sollen auch mit vier – bisher in Medienberichten unbekannten – europäischen Ländern über Investitionen in Windparks und Solarenergieanlagen geführt werden. Zudem seien weitere internationale Unternehmen daran interessiert, in Projekte im Bereich erneuerbarer Energien im Iran zu investieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK