StMBW: Bildungs- und Wissenschaftsminister Spaenle würdigt Bayerns Schulen und Hochschulen beim Bayerischen Immobilientag 2015

6. März 2015

“Zukunftswerkstätten für hochqualifizierten Nachwuchs”

„Die bayerischen Schulen und Hochschulen sind Zukunftswerkstätten für unseren hochqualifizierten Nachwuchs. Mit ihren vielfältigen und differenzierten Angeboten ermöglichen sie den jungen Menschen einen sehr guten Start in ein erfolgreiches Arbeitsleben – auch im Bereich der Immobilienwirtschaft“, so Bayerns Bildungs- und Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle beim Bayerischen Immobilientag in München. Er betonte: „Der Freistaat Bayern ist europaweit führend in vielen Bereichen der Forschung und Innovation. Damit ist Bayern weltweit als Zukunftsstandort gefragt. Diese Spitzenposition ist die optimale Voraussetzung für die berufliche Zukunft unserer jungen Menschen.“

In Bayern werde Bildung als Ganzes in den Blick genommen – von der Förderung der jungen Menschen an den Grundschulen und weiterführenden Schulen über die berufliche Bildung und das Studium bis hin zur Erwachsenenbildung und dem Lebenslangen Lernen. Das differenzierte bayerische Schulsystem garantiere dabei durch seine hohe Durchlässigkeit individuelle Wege an die Hochschulen oder direkt in die Arbeitswelt.

„Wir haben die Berufsorientierung an den allgemeinbildenden weiterführenden Schulen ausgeweitet – von der Mittelschule bis zum Gymnasium. So unterstützen die Schulen die jungen Leute bei den Weichenstellungen für ihr Leben nachhaltig,“ fügte Minister Spaenle an.

Die Gleichwertigkeit von akademischer und beruflicher Bildung werde dabei bewusst berücksichtigt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK