Rezension Strafrecht: Fahrerlaubnis - Alkohol - Drogen

von Dr. Benjamin Krenberger


Hentschel / Krumm, Fahrerlaubnis - Alkohol - Drogen, 6. Auflage, Nomos 2015


Von RAG Dr. Benjamin Krenberger, Landstuhl



Der „kleine“ Hentschel, der schon seit zwei Auflagen von RAG Carsten Krumm fortgeführt wird, hat in der Neuauflage einen neuen Namen bekommen. Der Realität entsprechend werden nun auch die Drogen in den Buchtitel mit aufgenommen, den früher nur der Alkohol zierte. Knapp 550 Seiten inklusive Verzeichnissen erwarten den Leser zur Thematik.


Wie auch in anderen Werken von Krumm wird auch in dieser Neuauflage noch mehr auf die Verzahnung von Theorie und Praxis Wert gelegt. Dies manifestiert sich nicht nur in der akribischen Pflege der hoch aktuellen Fußnoten (bereits enthalten, S. 179, ist die Fahrlehrer-Entscheidung des BGH zu § 23 Abs. 1a StVO, die sich auch auf § 316 StGB auswirkt: Fahrzeugführer ja oder nein), sondern auch in den zahlreichen Checklisten, Hinweisen und Mustertexten für verschiedene vorprozessuale und prozessuale Situationen, mit denen die Prozessbeteiligten im Rahmen der einschlägigen Tatvorwürfe konfrontiert werden.


Die inhaltliche Darstellung beginnt mit der Feststellung des Rauschmittelkonsums, dann folgen die dadurch bedingte Fahrunsicherheit und die Prüfung der Schuldfähigkeit. Weitere Kapitel thematisieren die typischen strafrechtlichen Delikte samt Konkurrenzen und Strafzumessungsfragen. Das Schlusskapitel des ersten Teils ist dann den Ordnungswidrigkeiten vorbehalten. Im zweiten Teil geht es um Fahrerlaubnisentziehung und Fahrverbot, sowohl bezüglich Maßregel, Nebenstrafe und Anordnung in Bußgeldsachen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK