OLG München: Strenge Sorgfalts-Maßstäbe bei Online-Benutzung fremder Bilder

06.03.15

DruckenVorlesen

Das OLG München hat in einer aktuellen Entscheidung (Beschl. v. 15.01.2015 - Az.: 29 W 2554/14) darauf hingewiesen, dass strenge Sorgfalts-Maßstäbe bei Benutzung fremder Bilder im Online-Bereich gelten.

Der Beklagten wurden Urheberrechtsverletzungen durch die unbefugte Nutzung von Bildern vorgeworfen. Sie verteidigte sich u.a. mit dem Argument, dass sie die Bilder von einer Werbeagentur, die ihre Homepage erstellt habe, erworben und diese ihr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK