Abmahnung im Namen von Fotolia

Wir haben davon Kenntnis erlangt, dass die Kanzlei Pixel.Law aktuell Abmahnungen wegen angeblich unzulänglicher Angaben in Hinsicht auf den Urheber von verwendeten Bildern verschickt. Da dieser Fall viele Webseitenbetreiber betreffen kann, widmen wir dem Thema den folgenden Beitrag.

Der Hintergrund ist der folgende:

Fotolia ist ein Portal auf dem eine Gemeinschaft von Künstlern und Grafikdesignern Bilder und Grafiken aus allen möglichen Lebensbereichen zu vielfältigen Verwendungen anbietet. Man wählt eine Aufnahme oder Grafik aus, legt die gewünschte Größe und eine Lizenzart fest und zahlt hierfür sodann einen Lizenzpreis. Anschließend kann man das gekaufte Bild zur Nutzung herunterladen.

Lizenzbedingungen sehen Nennung des Urhebers im Impressum vor

Etwa in der „Standardlizenz“ von Fotolia lässt sich unter der Ziffer 3. (k) nachlesen, dass die Nutzung des Werkes auf Webseiten eingeschränkt ist, indem der folgende Verwendungsfall ausgeschlossen wird: „Die Benutzung des Werkes im redaktionellen oder journalistischen Zusammenhang, ohne folgende Urheberangaben am Bild, im Impressum oder einem dezidierten Bildnachweis zu machen: “© [Alias oder Name des Fotografen] – Fotolia.com”

Urheber hat Recht auf Nennung seines Namens

Nach § 13 UrhG hat der Urheber grundsätzlich das Recht auf Nennung seines Namens. Dieses Recht auf Namensnennung gehört zum sog. “Urheberpersönlichkeitsrecht”. Klassischer Weise erfolgt die Nennung des Urhebers unmittelbar beim jeweils abgebildeten Werk ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK