Münchner Trinkwasser – unwiderruflich, unbegrenzt aus dem Mangfalltal?

von Liz Collet

Schon seit König Ludwig II.’s Zeiten profitiert München davon, dass es sein Wasser aus dem Mangfalltal bezieht.

Es gilt als qualitativ besonders wertvoll und die Stadtwerke München, die einen Großteil ihres Wassers von dort beziehen, wollen die bereits bestehenden Schutzzonen ausweiten.

Damit ecken sie aber bei den betroffenen Kommunen an. Die Stadt Miesbach zum Beispiel will nämlich lieber ein Gewerbegebiet erweitern. Und auch sonst stemmen sich die Gemeinden selbstbewusst im Landkreis gegen die Pläne aus der Landeshauptstadt ...

Zum vollständigen Artikel


  • Streit ums Wasser: München gegen Miesbach | BR.de

    br.de - 5 Leser - München hat einen Tagesbedarf von 300 Mio. Litern Trinkwasser. Die Stadtwerke gewinnen es überwiegend aus dem Mangfalltal. Aber nicht alle dort sind glücklich mit diesem Umstand - zumal die Wasserschutzzone ausgeweitet bzw. angepasst werden soll.

  • Streit ums Loisach-Wasser: Erörterungstermin für Münchens Wasserversorgung | BR.de

    br.de - 15 Leser - Seit 1984 bezieht München sein Trinkwasser auch aus dem oberen Loisachtal, zum Ärger der Anlieger. Jetzt ist der Vertrag ausgelaufen. Umweltschützer aber auch bauwillige Gemeinden sind gegen eine Verlängerung.

  • Gegen neue Schutzzonen: Münchner Trinkwasser aus dem Mangfalltal | BR.de

    br.de - 13 Leser - Noch in diesem Jahr soll im Landratsamt Miesbach eine Entscheidung fallen, die sowohl die Landeshauptstadt München als auch das Oberland nachhaltig betrifft. Es geht um die Erweiterung der Wasserschutzzone im Landkreis Miesbach.

  • Bayerns Wasser: Blaues Gold für unsre Kehl

    br.de - 15 Leser, 18 Tweets - Zum Weltwassertag am 22. März 2012 nehmen wir Bayerns Wasser genau unter die Lupe: Wo kommt unser Trinkwasser her? Welche Wege legt es vom Grundwasser bis in unseren Wasserhahn zurück? Ist das bayerische Trinkwasser wirklich so gut, wie immer behauptet wird? Bleibt Bayern vom Wasser und seiner Wasserqualität gesegnet? Oder ist unser Wasserhausha...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK