Deutscher Bühnenverein fordert Reform des Urheberrechts

Der deutsche Bühnenverein fordert auf Grund der Rechtsstreitigkeiten um das Brecht-Werk "Baal" eine Reform des deutschen Urheberrechts. Der Suhrkamp Verlag hatte als Vertreter der Erben Brechts vor dem Landgericht München eine einstweilige Verfügung wegen eines Urheberrechtsverstoßes gegen sämtliche geplanten Aufführungen des Stückes "Baal" erwirkt, da Regisseur Frank Castorf ohne Genehmigung der Erben Fremdtexte für seine Inszenierung des Brecht-Stückes verwendete. Nach Angaben des Bühnenvereins sei eine umfassende Reform des deutschen Urheberrechts mehr als überfällig ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK