Alexander Konzelmann: Tagungsbericht IRIS 2015

Alexander Konzelmann * Tagungsbericht IRIS 2015 JurPC Web-Dok. 41/2015, Abs. 1 - 35 In Salzburg fand von 26. bis 28. Februar 2015 bereits das 18. internationale Rechtsinformatik-Symposion (IRIS 2015) statt. Es handelt sich um eine der größten und bedeutendsten Tagungen auf dem Gebiet der Rechtsinformatik und sie konnte über viele Jahre ihren Rang aufbauen und sichern. Eine Vielzahl von Veranstaltern um die Hauptverantwortlichen Erich Schweighofer, Friedrich Lachmayer, Dietmar Jahnel, Peter Mader, Franz Kummer, Maria Stoiber und Walter Hötzendorfer haben auch diesmal ein über achtzigköpfiges Wissenschaftlerteam zur Betreuung der Sessionen, Workshops, aber auch der Abendveranstaltungen und des Tagungsbandes gewonnen. Die veranstaltenden Institutionen rekrutieren sich unter anderem aus Arbeitsgruppen der Universitäten Wien und Salzburg, aus privatrechtlichen Vereinen zur Förderung der Informatik, aber auch aus dem Juristenverband, der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik und dem österreichischen Rechtsinformationssystem. Das übergeordnete Tagungsmotto lautete "Kooperation".Abs. 1Wissenschaftlich beleuchtet wurden Datenschutz und die typischen Bindestrich-Disziplinen: e-Commerce, e-Democracy, e-Government, e-Justiz und e-Procurement. Es ging des Weiteren um Suchtechnologien sowie Juristische Informatiksysteme und -anwendungen. Ein neuer Akzent lag auf der Möglichkeit zu Netzwerktreffen unter Verlagen und Autoren sowie des Central European Institute of Legal Informatics und auf Verbesserungen der Recherchetechnologien. Wie immer ging es auch um die Grundlagendisziplinen Rechtsinformation, Rechtsvisualisierung und Rechtstheorie, letztere mit Fokus auf Informatik und IT-Recht. Sprache und Recht, elektronische Rechtssetzung, das Urheberrecht und auch die notwendigen Utopien erforderten eine Behandlung in eigenen Arbeitskreisen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK